Gästebuch

Kommentare: 674
  • #674

    Anita (Sonntag, 09 September 2018 15:25)

    Manchmal hab ich die Trauer
    schön in einen stabilen Karton gepackt.
    Eingehüllt in rote Rosen
    mit Regenbogenbuntpapier verhüllt.

    Manchmal kommt ein Sturmwind,
    zerreisst das Papier,
    zerfetzt den Karton
    und ich hab Mühe,
    alles schnell wieder zu richten.

    Manchmal öffne aber auch ich den Karton.
    Schicht um Schicht
    packe ich das Päckchen aus.
    Vorsichtig, umsichtig und ganz langsam
    enthülle ich den Inhalt.

    Und ich staune,
    was für eine Kostbarkeit sich darin befindet.
    Es ist nicht nur die Trauer,
    es bist du, mein Kind,
    dem ich da begegne.

    Mitten eingebettet in dem Rosenbett
    auf Seidenkissen
    da begegne ich dir
    tief innen
    als eine grosse Kostbarkeit.
    Mitten in mir.
    Anita

    Wieder ist ein Geburtstag ohne das Geburtstagskind vorbei......
    In Gedanken bin ich immer wieder bei euch und wünsche euch viel Kraft in dieser Zeit
    Alles Liebe
    Anita mit Angelina immer dabei

  • #673

    Thomas (Samstag, 01 September 2018 23:18)

    Liene Familie, liebe Großeltern, Liebe Freunde von Ann Kristin,
    ich bin durch Zufall auf die Seite gestoßen, und bin sehr berührt, und habe alles mit Tränen in den Augen gelesen. Man liest in den Texten, den Zitaten, und sieht es auf den Bildern, was Ann Kirstin wohl für eine liebevolle, sympathische und lebensfrohe Tochter, Enkelin, und Freundin gewesen sein muss. Ich fühle aus tiefsten inneren mit Ihnen allen, die Ann Kristin nahe standen, und wünsche Ihnen weiterhin viel Kraf, dass Geschehene zu verarbeiten und zu verstehen. Wenn ein geliebter Mensch geht, dann ist diese Person zwar körperlich nicht mehr anwesend, doch im Herzen, in den Erinnerungen wird sie ewig Leben. So sehe ich es immer, wenn ich an meine Eltern denke, die mit 47 und 49 Jahren leider viel zu früh gehen mussten.

    Mitfühlende Grüße sende ich Ihnen

    Thomas K.

  • #672

    Goti (Dienstag, 21 August 2018 12:09)

    Liebe Annkris,
    ich schick Dir ganz liebe Geburtstagsgrüße und drück Dich in Gedanken ganz fest...….. ich bin mir sicher Du wirst uns heute durch den Tag begleiten.

  • #671

    Patrizia (Freitag, 06 Juli 2018 12:56)

    Liebe Familie,
    gerade bin ich zufällig hier gelandet. Und mir sind nur so die Tränen geflossen, obwohl ich Sie und ihren Engel nicht kenne. In jeden Wort spürt man diese Verzweiflung und die Liebe zu ihrer Tochter, Schwester und Enkelin. Eigentlich fehlen mir gerade die Worte. Ann-Kristin wacht als Engel über Sie und beschützt Sie.. Ich wünsche Ihnen weiterhin ganz viel Kraft und liebe Menschen um Sie, die sie auffangen, wenn sie es brauchen. Ruhe in Frieden, liebe Ann-Kristin

    Stille Grüße,

    Patrizia

  • #670

    Anita (Samstag, 30 Juni 2018 17:33)

    Du bist mir nah
    Du bist mir nahe,
    auch wenn ich dich nicht sehe.
    Du bist bei mir,
    auch wenn du ganz wo anders bist.
    Du bist in meinem Herzen,
    in meiner Seele,
    in meinem Leben,
    immer.
    Marion Schmickler

    Ganz herzliche Grüsse und viel Kraft um die Sehnsucht und Liebe für Ann-Kristin auszuhalten
    Anita mit Angelina for ever

  • #669

    Annette (Mittwoch, 23 Mai 2018 11:20)

    Eine wunderschöne Seite habt ihr da zu Gedenken an eure Tochter gemacht. So viel Liebe steckt darin,
    Ich bin auch betroffene Mama und wünsche Ihnen witerhin viel Kraft.

  • #668

    Anita (Montag, 21 Mai 2018 15:11)

    Seelenfenster

    Von Zeit zu Zeit
    sich zurückziehen
    in das Haus
    unserer Seele,
    schweigen,
    ausruhen,
    ganz für sich sein.
    Sie Seelenfenster
    vom Staub des
    Alltags befreien,
    an verschlossenen
    Türen rütteln,
    sich selber auf
    den Grund gehen.
    Und dann hinaustreten in
    die Sonne:
    Da bin ich wieder.
    (Verfasser mir unbekannt)

    Ganz herzliche Grüsse
    Anita mit Angelina for ever

  • #667

    Anita (Dienstag, 01 Mai 2018 12:53)

    Wie kann ich dich jemals vergessen!
    Du füllst meinen Tag und die Nacht.
    Noch kann ich nur schwerlich ermessen,
    wie reif mich dein Abschied gemacht.
    Die Wunde wird nie in mir heilen,
    im Schmerze gehörst du mir ganz.
    So will ich die Nacht mit dir teilen,
    als wäre sie Traum oder Tanz.
    Du bist mir noch enger verbunden
    als jemals im Leben zuvor.
    So hab ich wiedergefunden,
    was kurz an den Tod ich verlor.
    Ich werde dich zärtlicher halten,
    als je es im Alltag gelang,
    wo andere Maßstäbe galten
    und eins um das andere rang.
    Wie innig sich Seelen umschweben,
    seit deine Gestalt mir verblich!
    Ich lebe ein doppeltes Leben:
    Je eines für dich und für mich.
    Waltraut Puzicha

    eine vorsichtige Umarmung und ganz liebe Grüsse
    Anita mit Angelina for ever

  • #666

    Gabriele (Montag, 30 April 2018 19:42)

    Liebe Familie von Ann-Kristin,
    diese Homepage berührt mich sehr und trifft mich im Herz. Es spricht so viel Liebe aus den Zeilen, so viel Sehnsucht und so viel Trauer.
    Ich habe vor einem Jahr unter tragischen Umständen meinen 31-jährigen Sohn verloren und habe die traurige Erfahrung gemacht, dass trauernde Menschen nicht angenommen werden. Die Kälte und das Unverständnis macht mir schwer zu schaffen. Nach nur einigen Monaten war der Tod meines Sohnes für die meisten kein Thema mehr. Eine große Ausnahme ist meine Tochter, die gleichermaßen sehr unter dem Tod von ihrem Bruder leidet. Ich habe gelernt, still zu trauern. Es ist aber sehr, sehr schwer. Ich habe auch vor, für ihn eine Homepage zu gestalten und Menschen an seinem Leben und seinem Schicksal teilhaben zu lassen. Es war und ist unheimlich tröstend, solche Seiten wie die ihren zu lesen. Spürt man doch, dass die gleichen Gefühle und Gedanken bestehen. Ich denke mir, Ende von diesem Sommer sollte sie fertig sein. Vielleicht lesen Sie ja einmal etwas von einem wunderbaren Christian.
    Ich wünsche Ihnen weiterhin viel Kraft für ein Leben, das nie mehr so sein wird wie es einmal war.

  • #665

    Anita (Sonntag, 01 April 2018 15:16)

    Du bist mir nah
    Du bist mir nahe,
    auch wenn ich dich nicht sehe.
    Du bist bei mir,
    auch wenn du ganz wo anders bist.
    Du bist in meinem Herzen,
    in meiner Seele,
    in meinem Leben,
    immer.
    Marion Schmickler

    Ich wünsche euch ganz viel Nähe zu Ann-Kristin und hoffe, dass dadurch Ostern lebbar wird für euch.
    eine leise Umarmung
    Anita mit Angelina for ever

  • #664

    Daggi (Freitag, 30 März 2018 06:01)

    Ostern

    Kinderlachen in den Ohren.
    Überall ist bunte Pracht.
    Frühling, der wird neu geboren.
    Die Natur ist aufgewacht.

    An den Sträuchern bunte Eier,
    Hasen und manch Osterschmuck.
    Für das Auge und zum Feiern
    gibts der Sachen jetzt genug.

    Freude ist in vielen Heimen
    und sie sei ja auch gegönnt.
    Doch herrscht Traurigkeit in Meinem,
    wie ihr euch ja denken könnt.

    Und doch lächle ich nach außen
    für die ganze Kinderschar
    und die fröhlichen Banausen,
    die es feiern Jahr für Jahr.

    Du mein Kind, ich seh dich wieder.
    irgendwann in deiner Welt.
    Und dann setzen wir uns nieder,
    feiern, was der Himmel hält.

    Frohe Ostern in den Himmel
    und allen Menschen überall.
    ICH LIEBE DICH, mein Kind für immer.
    Frohe Ostern, klingt mein Schall!
    (NINO ENGEL)



    Dagmar mit NINO für immer

  • #663

    Erika (Mittwoch, 28 März 2018 12:13)

    Liebe Grüße an euch alle, Angelika und Christina, liebt weiter!
    Erika mit ihrem geliebten Ehemann Bernhard im Herzen!

  • #662

    Thomas Greising (Donnerstag, 15 März 2018 19:02)

    Wir lassen nur die Hand los, nie den Menschen.....leider habe ich Annkristin nie kennen gelernt, bin eher zufällig auf diese Seite gestossen, muss ein wunderbarer Mensch gewesen sein. Viel kraft allen hinterbliebenen.......

  • #661

    Goti (Donnerstag, 15 März 2018 18:42)

    Erinnerungen, die bleiben:

    Erinnerungen an Dein Lachen...
    Erinnerungen an Deine Stimme...
    Erinnerungen an Dein wunderschönes Gesicht...
    Erinnerungen an Deine Augen...
    Erinnerungen an Deinen Geruch...
    Erinnerungen an Deine Worte...
    Erinnerungen an Deine Schritte...
    Erinnerungen an Dich...

    und ich verstehe:
    Du lebst...
    in meinem Herzen!!!

    Du kommst nicht mehr zurück...
    Du könntest doch noch leben...
    Aber es ist entgültig!!!

    Du bist es nicht, die mir begegnet...
    Du bist es nicht, die ich sehe...
    Du bist es nicht, die lacht und lebt...

    Ich muss lernen, damit zu leben...

    Mit dem Schmerz...
    Mit dem Verlust...
    Mit der Leere...
    Mit dem Wissen es wäre vermeidbar gewesen, wenn dieser Arzt ....

  • #660

    Anita (Sonntag, 11 März 2018 19:48)

    Das größte Geheimnis
    ist das Leben.
    Das tiefste Geheimnis
    ist die Ewigkeit.
    Das schönste Geheimnis
    ist die Liebe.

    Geheimnis,
    dem selbst
    der Tod
    machtlos
    gegenübersteht.

    Irmgard Erath


    Liebe Christina,
    wieder wird es Frühling ohne unsere Kinder....
    Ich bin in Gedanken immer wieder bei dir und schicke dir eine leise Umarmung und hoffe, dass die Sonnenstrahlen wenigstens ein bisschen Licht bringen.
    Alles Liebe
    Anita mit Angelina for ever

  • #659

    Christine (Freitag, 23 Februar 2018 03:58)

    Liebe Familie von Ann-Kristin,

    tief berührt über all die Liebe, die hier aus allen Worten, Bildern und geteilten Erinnerungen spricht! Es gibt kein größeres Schicksal, als das geliebte Kind, die geliebte Schwester und Enkeltochter so früh zu verlieren - wie Ihr damit lebt und weiter liebt zeugt von soviel Mut, Kraft und Stärke... Ich verneige mich in Hochachtung, wie Ihr Euer Leben mit diesem nicht enden wollenden Schmerz meistert, wie Ihr dabei andere Menschen, die Euch gar nicht kennen, in der Seele berührt und somit das Andenken an Eure Annkris (ich weiß, es ist vermessen, dass ich sie so nenne) unsterblich macht.

    Meine Worte sind nicht gut gewählt... ich bin mir aber irgendwie sicher, dass ankommt, was ich zum Ausdruck bringen wollte.

    Meinen tiefen Respekt - und von Herzen alles Gute!

    Christine

  • #658

    Anita (Samstag, 10 Februar 2018 20:22)

    Mich finden lassen
    von dem ,was überleben hilft
    wenn ich verwundet bin
    und meine Haut
    dünn und rissig wird

    Worte suchen,
    die mich bewahren
    vor dem Verstummen

    Antje-Sabine Naegli

    Liebe Christina,
    ganz liebe Grüsse und ganz viel Hoffnung für wärmende Sonnenstrahlen in unserer Seele. Möge der Frühling uns irgendwann erreichen.
    eine warme Umarmung
    Anita mit Angelina for ever

  • #657

    Ilona (Donnerstag, 08 Februar 2018 09:10)

    „Das schönste Denkmal,
    das ein Mensch bekommen kann,
    steht in den Herzen seiner Mitmenschen.“
    (Albert Schweitzer)

    Liebe Christina, ich habe so an euch gedacht am 06.02. und ich wünsche euch so sehr, dass der Verantwortliche endlich auch die irdische Strafe erhält, die er verdient. Im Herzen ist Annkris immer bei euch und ich glaube fest daran, dass wir uns alle irgendwann irgendwo an einem wunderschönen Ort wiedersehen. Aber ich weiß gerade heute, dass die Zeit bis dahin unendlich lang und hart sein kann. Umso wichtiger sind unsere schönen Erinnerungen an unsere Lieben dort hinter dem Regenbogen. Ich knuddel Dich mal <3

  • #656

    Goti (Mittwoch, 07 Februar 2018 21:26)

    Liebe Annkris, heute mussten wir Nick gehen lassen ......
    Du hast ihn sicherlich schon erwartet und ihn in Empfang genommen...... für uns ein tröstlicher Gedanke

    Hab dich lieb

  • #655

    Helma Dannehl (Donnerstag, 01 Februar 2018 14:55)

    Ein helles Licht und liebe Grüße für dich lieber Ann - Kristin



    Dürfen, müssen, sollen

    Dass du mir fehlst
    macht mir mehrere Probleme:

    Erstens, dass du mir nicht fehlen solltest.
    Zweitens, dass du mir nicht fehlen müsstest .
    Drittens, dass du mir nicht fehlen dürftest.
    Viertens, dass du mir fehlst


    Liebe Christina,
    ich möchte dir vom ganzen Herzen danken ,
    das du an dem Gedenktag von Evi an uns beide
    gedacht hast .
    Dein Trost ist für mich UNBEZAHLBAR.
    DANKE
    Helma mit Eva

  • #654

    Anita (Sonntag, 28 Januar 2018 21:37)

    Einen Menschen loslassen,
    ist immer eine schwere Erfahrung.
    Wenn wir jemanden verlieren,
    der uns nahestand oder den wir geliebt haben,
    tut das besonders weh.
    Unser Herz gleicht dann einer Wunde,
    die schmerzt und lange nicht heilt.
    Auch viele noch so gut gemeinte Worte
    können diesen Schmerz oft nicht lindern.
    In solchen Situationen würden wir uns
    am liebsten von allem zurückziehen.
    Gedanken müssen geordnet und Gefühle
    bewältigt werden. Manches klagt uns an,
    vieles hätten wir gerne noch gesprochen,
    vielleicht auch einiges wieder gut gemacht.
    Grenzen des Lebens.
    Andrea Pilz

    Ganz liebe Grüsse
    Anita mit Angelina immer dabei

  • #653

    Anita (Mittwoch, 03 Januar 2018 21:02)

    Wieder liegt vor uns ein Jahr ohne unsere Kinder.
    Was kann ich da wünschen?
    Vielleicht ist das Einzige was zu wünschen bleibt:
    viel Kraft um den Weg weiter zu gehen,
    nie aufzugeben,
    zusammen zu halten,
    wissend, dass wir nicht alleine sind
    Das wünsche ich dir liebe Christina von ganzem Herzen
    Alles liebe
    Anita

  • #652

    Daggi (Dienstag, 02 Januar 2018 07:15)

    Gutes neues Jahr

    Ein neues Jahr hat angefangen.
    Und wieder seid ihr nicht mit hier.
    Doch unser sehnlichstes Verlangen
    seid und bleibt für immer ihr.

    Eingeläutet und Willkommen
    haben wir diesmal auch geschafft.
    Wurde viel uns genommen,
    gebt ihr uns doch immer Kraft.

    Lasst im Guten uns beginnen
    und versuchen, gut zu bleiben.
    Lasst uns täglich mal besinnen
    und uns einfach auch mal treiben.

    Gebt, was iht könnt mit Freundlichkeit
    und nehmt, was man euch gibt auch an.
    Die ihr vermiß mit Herzeleid,
    die hielten sich daran.

    So wünsch ich euch ein Gutes Jahr
    in Frieden und in Glück,
    mit kleinen Wundern hier und da
    und immer frohem Blick.
    (NINO ENGEL)

    Daggi mit NINO füt immer


  • #651

    Daggi (Montag, 25 Dezember 2017 22:58)

    Frieden

    Die Natur trägt ihr weißes Kleid.
    Friede kehrt jetzt ein.
    Lichter strahlen weit und breit,
    leuchten die Weihnacht ein.

    Ein einziger Stern am Himmelszelt
    leuchtet hell und klar.
    Er ist als Wegweiser der Welt
    und auch zur Freude da.

    Gemütlichkeit ist nun zu Haus
    am schönen Lichterbaum..
    Trubel, Hektik ist mal aus.
    Es ist fast, wie im Traum.

    Man gedenkt auch ganz sehr Denen,
    die schon im ewigen Frieden sind.
    Man kann sich zurück in den Sesssel lehnen
    und spürn, wie ein Tränlein mal rinnt.

    Das Fest des Friedens ist nun da.
    Doch mir fällt still nur ein:
    Müßte nicht eigentlich das ganze Jahr
    immer Weihnachten sein?!

    (NINO ENGEL)

    Besinnliche Feiertage und Frieden das ganze Jahr!

    Daggi mit NINO für immer

  • #650

    Anita (Sonntag, 24 Dezember 2017 15:30)

    Weihnachten
    an einander denken
    für einander da sein
    nicht aufgeben
    weiter gehen
    segnen
    was immer
    uns begegnet
    Anita
    Liebe Christina,
    ich wünsche euch erträgliche Tage, viele schöne Erinnerungen und ganz viel Liebe, die euch durch diese Zeit hindurch trägt.
    Was uns bleibt ist die Sehnsucht und Liebe für unsere Kinder
    Hier bei uns brennt auch ein Licht für Ann-Kristin. Möge das Licht bis zu ihr scheinen
    Alles Liebe
    Anita mit Angelina im Herzen

  • #649

    Daggi (Sonntag, 17 Dezember 2017 06:16)

    Fragen an 3 Kerzen!

    Hallo, ihr 3 Kerzen, wieso seid ihr an?
    Damit man unser Licht von überall sehen kann!
    Man sieht euch nicht weit, wenn ihr auch noch so erhellt!
    Doch es sehen uns die Menschen in der anderen Welt!

    Oh schön, ihr spendet Erinnerung!
    Ja, wir sind Liebe, Freude und Hoffnung.
    Naja, aber irgendwann brennt ihr nimmer.
    Ja, aber unsere Namen die halten für immer.

    Menschen in der anderen Welt, brauchen die euer Licht?
    Nein, nur die hier, damit ihr Herz nicht zerbricht.
    Also ihr seid zu dritt und sorgt für innere Ruh!
    Nein, nächste Woche kommt zu uns noch Eine dazu!

    Dann sind wir vollzählig und unser Licht ist so grell,
    das wir für einen Moment scheinen so furchtbar hell.
    Und wer es merkt, den ziehn wir so in einen Bann,
    daß er kurz in die andere Welt schauen kann!
    (NINO ENGEL)

    Daggi mit NINO für immer

  • #648

    Daggi (Sonntag, 03 Dezember 2017 08:58)

    1. Advent

    Der 1. Kerzenlichterschein
    lässt uns mal etwas ruhiger sein.
    Erinnerungen voller Glück
    kehren für den Moment zurück.

    Doch gerade die Zeit ist für uns schwer,
    draußen ist überall Lichtermeer.
    Alles ist wunderbar geschmückt.
    Nur uns, uns fehlt ein großes Stück.

    Noch soviel Leuchten, buntes Treiben
    kann unsre Düsterkeit vertreiben.
    Noch soviel Gerüche, soviel Singen
    kann unsre Augen zum Strahlen bringen.

    Dazu fehlt ihr uns viel zu sehr.
    Das Leben ist nicht immer fair.
    Und doch machen wir aus der Lage
    auch hier für uns die besten Tage.

    Und gehts mal nicht mehr aus und ein,
    sitzen wir allein im Kerzenschein
    und erinnern uns voller Glück
    an die schönen Momente zurück!
    (NINO ENGEL)

    Einen besinnlichen ersten Advent mit wunderschönen Erinnerungen

    Daggi mit NINO für immer


  • #647

    Cornelia lehmann (Sonntag, 26 November 2017 19:58)

    Erstellt am 2016-04-24 11:49:42
    Möge die Straße uns
    zusammenführen
    und der Wind in deinem
    Rücken sein.
    Sanft falle Regen auf
    deine Felder
    und warm auf dein
    Gesicht der
    Sonnenschein.

    Und bis wir uns
    wiedersehen,
    halte Gott dich fest in
    seiner Hand.
    Und bis wir uns
    wiedersehen,
    halte Gott dich fest in
    seiner Hand.

    Führe die Straße, die du
    gehst,
    immer nur zu deinem Ziel
    bergab.
    Hab', wenn es kühl wird,
    warme Gedanken
    und den vollen Mond in
    dunkler Nacht.

    Und bis wir uns
    wiedersehen,
    halte Gott dich fest in
    seiner Hand.
    Und bis wir uns
    wiedersehen,
    halte Gott dich fest in
    seiner Hand.

    Bis wir uns 'mal
    wiedersehen,
    hoffe ich, dass Gott
    dich nicht verlässt.
    Er halte dich in seinen
    Händen,
    doch drücke seine Faust
    dich nie zu fest.

    Und bis wir uns
    wiedersehen,
    halte Gott dich fest in
    seiner Hand.
    Und bis wir uns
    wiedersehen,
    halte Gott dich fest in
    seiner Hand.
    Stillen gruß gaby mit Jana g tief im Herzen

  • #646

    Anita (Sonntag, 26 November 2017 15:18)

    November
    Mittendrinnen
    Einsamkeit und Leere.
    Stille um mich herum
    Nichts bewegt sich
    und doch
    sind da die Fäden
    des Lebens
    wollen gewebt sein
    mittendrin
    im Nichts

    ganz leise Grüsse und viel Kraft für die kommende Adventszeit
    Anita mit Angelina immer dabei

  • #645

    Daggi (Sonntag, 26 November 2017 10:30)

    Wir ehren euch!

    Die Friedhöfe und Friedewalde
    sind heut von Menschen voll.
    Heut kommen Viele an eure Gärten,
    sowie es auch sein soll.

    Der Eine bringt ne Kerze mit,
    der Andre hat ein Blümelein.
    Mit Bedacht wird es hingelegt
    und schmückt die Gärten fein.

    Ewigkeitssonntag ist ein Ehrentag
    für euch nur ganz allein.
    Für alle, die voraus gegangen
    und wieder sind daheim.

    Wir ehrn mit Kränzen und Gesteck
    und Dingen, die ihr liebt.
    Nur, das es das für uns nicht nur
    am heutigen Tage gibt.

    Wir ehren euch an jedem Tag.
    Ist uns ne Ehre, mit euch zu sein.
    Wir denken an euch jeden Tag,
    wachen mit euch auf, schlafen mit euch ein.

    Wir lieben euch an jedem Tag.
    Tun mit euch unser Bestes geben.
    Auch das ist uns ne große Ehre.
    Ihr seid für immer in unserm Leben.
    (NINO ENGEL)

    Daggi mit NINO für immer

  • #644

    Anita (Mittwoch, 01 November 2017 16:45)

    November,
    Erinnerungen tauchen auf.
    Voll Sehnsucht
    der Tagesablauf.
    Und wieder stehen wir vor dem Nichts,
    und haben nur Sehnsucht
    und Liebe dabei.
    Zeit,
    sie heilt nicht,
    sie lehrt uns nur:
    aushalten und weitergehen.

    ganz leise Grüsse
    Anita mit Angelina immer dabei

  • #643

    Anita (Mittwoch, 18 Oktober 2017 20:33)

    Liebe Christina,
    5 Jahre ohne Ann-Kristin....
    Mir fehlen die Worte an solch einem Tag.
    Ich habe für Ann-Kristin ein Licht angezündet, möge es bis zu ihr leuchten.
    Sehnsucht
    unerträglich
    immer noch unfassbar
    und so unendlich......

    Eine leise Umarmung von mir
    Anita mit Angelina immer dabei

  • #642

    Daggi (Mittwoch, 18 Oktober 2017 04:28)

    Himmel und Erde

    Himmel und Erde,
    Wolken und Wind
    wissen, wo unsere
    Lieben sind!

    Himmel und Erde,
    Sonne und Meer,
    erzähln von dem Leben,
    was kommt hinterher.

    Himmel und Erde,
    Sturm und Regen,
    toben und bringen
    auch ihren Segen.

    Himmel und Erde,
    Nähe und Ferne,
    sagen euch, eure Lieben
    haben euch gerne.

    Himmel und Erde,
    Dunkel und Licht,
    rufen; Mit Liebe
    verliert ihr euch nicht.
    (NINO ENGEL)

    Ein ganz liebe Gruß hinter den Horizont!

    Daggi mit NINO für immer

  • #641

    Anita (Sonntag, 15 Oktober 2017 21:10)

    Ganz herzichen Dank für deine lieben Einträge bei Angelina, dein an uns denken.
    Es tut immer so gut, dieses Wissen, dass wir nicht alleine sind. Und ich spüre, wie sehr ich das brauche bei meiner Angst, Angelina könnte vergessen gehen.

    Die Sehnsucht,
    sie bleibt.
    und das Einzige,
    was trägt,
    ist die Hoffnung
    auf ein Wiedersehen.

    In Gedanken bin ich in dieser Zeit viel bei euch, schicke euch ganz viel Kraft und ein Licht in den Himmel zu Ann-Kristin
    eine leise Umarmung
    Anita

  • #640

    Anita (Montag, 11 September 2017 16:47)


    Einander brauchen
    Einander brauchen mit Herz und Hand,
    gemeinsam weben ein buntes Band.
    Einander brauchen
    mit Herz und Hand,
    gemeinsam weben ein buntes Band.
    Einander tragen in Traurigkeit,
    gemeinsam heilen die Einsamkeit.
    Einander helfen in Leid und Not,
    gemeinsam danken für Wein und Brot.
    Einander mahnen in Zank und Streit,
    gemeinsam lindern die Bitterkeit.
    Einander streicheln in Schlaf und Traum,
    gemeinsam liegen im Apfelbaum.
    Einander sagen, was recht und gut,
    gemeinsam bitten um etwas Mut.
    Einander glauben zu jeder Zeit,
    gemeinsam hoffen schon Himmelweit.

    OkkoHerlyn

    Was für ein wunderschönes Zeichen von Ann-Kristin. Sie war einfach ein so besonderer Mensch. Und ich war tief bewegt, als ich gerade diese Geschichte gelesen habe.
    Ich wünsche euch viel Kraft und noch viele liebevolle Zeichen
    Eine leise Umarmung
    Anita mit Angelina im Herzen

  • #639

    Von Karin per Email (Sonntag, 10 September 2017 13:36)

    Am 28.08. erreichte uns folgende Nachricht :

    .....irgendwie hat ein Luftballon sich fast bis nach Österreich durchgeschlagen. An ihm hing ein Herz mit der Adresse auf der ich jetzt bin. Es tut mir alles so unendlich leid - Ann-Kristin muss ein sehr beeindruckender Mensch gewesen sein und hat viele Spuren der Liebe hinterlassen. Mein aufrichtiges Beileid. Auch wenn inzwischen Jahre vergangen sind weiß ich, dass der Schmerz immer bleiben wird.......

    Auf meine Nachfrage, ob man erkennen kann, wessen Ballon gefunden wurde und ob ich die Zeilen ins Gästebuch kopieren darf, erhielt ich dann folgende Mail :

    Liebe Christina,
    leider kann ich bei der Spurensuche von wem der Ballon war nicht behilflich sein. Als wir letzte Woche aus dem Urlaub kamen fanden wir nur noch den Rest (weißes Herz mit dem Hinweis auf die homepage) im Garten. Ob es Zufall war, dass der Ballon ausgerechnet im Pfarrgarten der Pfarrers bei der Kirche in Laufen landete oder war es ein „Wink“….?

    Laufen liegt direkt an der Deutsch-Österreichischen Grenze und ist durch die Entstehung des Weihnachtsliedes „Stille-Nacht“ relativ bekannt. Das Lied entstand in Arnsdorf(Österreich) 5km entfernt von Laufen und erreichte Weltbekanntheit. Der Text rührt mich jedes Jahr aufs Neue.

    Der Ballonfund und das damit verbundene Leid von Annkris hat nicht nur mich, sondern auch den Pfarrer von Laufen (Simon Eibl) tief berührt. Er wird Annkris – sobald er wieder nach seinem Urlaub Messen hält – mit ins Gebet einschließen……….

    Natürlich dürfen Sie meine Zeilen ins Gästebuch kopieren.

    Ich wünsche Ihnen weiterhin viel Mut, Kraft und Stärke!

    Herzliche Grüße
    Karin

    An dieser Stelle nochmals ganz lieben Dank an Karin für die lieben Zeilen

  • #638

    Anita (Montag, 31 Juli 2017 09:28)


    Ich lebe ein doppeltes Leben

    Wie kann ich dich jemals vergessen!
    Du füllst meinen Tag und die Nacht.
    Noch kann ich nur schwerlich ermessen,
    wie reif mich dein Abschied gemacht.
    Die Wunde wird nie in mir heilen,
    im Schmerze gehörst du mir ganz.
    So will ich die Nacht mit dir teilen,
    als wäre sie Traum oder Tanz.
    Du bist mir noch enger verbunden
    als jemals im Leben zuvor.
    So habe ich wiedergefunden,
    was kurz an den Tod ich verlor.
    Ich werde dich zärtlicher halten,
    als je es im Alltag gelang,
    wo andere Maßstäbe galten
    und eins um das andere rang.
    Wie innig sich Seelen umschweben,
    seit deine Gestalt mir verblich!
    Ich lebe ein doppeltes Leben:
    Je eines für dich und für mich.
     
    (Waltraut Puzicha)

    Ganz herzlichen Dank für deine lieben Grüsse bei uns. Sie tun mir einfach gut. Das Gefühl, unsere Kinder sind nicht vergessen, egal wie die Zeit hier vergeht. Danke dir sehr dafür.
    Alles Liebe und ganz ganz herzliche Grüsse
    Anita mit Angelina im Herzen

  • #637

    Daggi (Montag, 31 Juli 2017 08:15)

    Vergessen
    Ich leb auf der Welt und hab das Gefühl,
    ich gehöre hier garnicht mehr hin.
    Ist das hier noch echt oder ist das ein Spiel?
    Für mich macht das keinen Sinn.

    Ich werd mogens wach und begrüße dich.
    Doch ich kann dich schon lang nicht mehr sehn.
    Ich geh durch den Tag, du begleitest mich,
    unsichtbar, doch wie soll das gehn?!

    Ich blick in die Nacht und seh diesen Stern,
    der größer ist und auch heller.
    Er blinkt mir zu:Ich hab dich gern!
    Und er leuchtet dabei immer greller.

    Es ist so unwirklich geworden,
    so, als wär um mich rum nichts mehr echt.
    Ich kann es kaum sagen mit ein paar Worten.
    Mir gehts gut und doch eigentlich schlecht.

    ich bin so einsam unter Vielen
    Bin ich noch?, frag ich mich indessen.
    Ich bin hier zurück, kann nichts mehr erzielen.
    Ich glaube, man hat mich vergessen.

    Du gingst voraus und liest mich zurück.
    Meine Welt ist seither stehn geblieben.
    Ich will dir folgen, mein ganzes Glück.
    Ich tue dich do sosehr lieben.

    Ich find nicht den Weg, oh hilf mir bitte.
    Ich weiß, du bist hier,doch nicht in meiner Mitte!

    Und ich höre dich sagen:" So geht das noch nicht!
    Halte durch, diese Welt ist auch schön.
    Ich wisch dir die Tränen aus deinem Gesicht,
    dann kannst du sie besser sehn.
    Ich bin bei dir und lieb dich zurück
    und vergessen hab ich dich keinen Augenblick!
    (NINO ENGEL)





    Daggi mit NINO für immer

  • #636

    Ninas Mama (Donnerstag, 20 Juli 2017 19:57)


    Die Stadt der Engel

    Als du von mir gingst
    Umgab mich endloser Schmerz
    Mein Leben schien verloren
    Und nur deine Liebe blieb in meinem Herz

    Die Tränen auf meinen Wangen
    Meine einsamen Träume in der Nacht
    Deine Bilder auf meiner Seele
    Sie geben mir Wärme und Kraft

    Meine Erinnerungen an dich
    Sie erhellen meine Dunkelheit
    Durch sie bist du so nah
    Und doch so unendlich weit

    Die Stadt der Engel
    In der wir uns wieder sehen
    Die Stadt der Engel
    In der wir gemeinsam durch den Himmel gehen

    Das Strahlen deiner Augen
    Deine Zärtlichkeiten umhüllen mich
    Du bist in meinen Träumen
    Wie gern wäre ich bei dir

    Mit jeden Blick zum Himmel
    Merk ich wie du bei mir bist
    Und mit der Wolke die vorüber zieht
    Merk ich wie stark meine Sehnsucht ist

    Denn unser Traum von der Ewigkeit
    Erloschen wie das Licht
    Fängt an zu strahlen
    Wenn du durch meine Tränen zu mir sprichst

    Die Stadt der Engel
    In der wir uns wieder sehen
    Die Stadt der Engel
    In der wir gemeinsam durch den Himmel gehen

    Ninas Mama

  • #635

    Daggi (Donnerstag, 20 Juli 2017 07:38)

    Jenseits und Diesseits

    Jenseits von uns
    da scheint immer die Sonne.
    Jenseits von uns
    gibt es Krankheiten nicht.
    Jenseits von uns
    tragen alle die Krone.
    Jenseits von uns
    sind alle im Licht.

    Diesseits von uns
    gibt es Sturm auch und Regen.
    Diesseits von uns
    gibts es Schmerz auch und Leid.
    Diesseits von uns
    gibt es für und auch gegen.
    Diesseits von uns
    gibt es auch Dunkelheit.

    Diesseits ist hier,
    das können wir sehen.
    Jenseits ist dort,
    wohin wir mal gehen.

    Sagt, wo ist Jenseits,
    zeigt mir den Weg.
    Öffnet nur einmal kurz die Pforte.
    Ich bin im Diesseits
    auf sehr schmalen Steg.
    Möcht einmal kurz sehn den herrlichen Ort.

    Doch das ist nicht möglich,
    man kann ihn nur spürn.
    Hinter der großen Diesseitstür.
    (NINO ENGEL)

    Daggi mit NINO für immer

  • #634

    Anita (Samstag, 01 Juli 2017 21:39)

    Wunschstern

    Einen Stern, der tröstend in die Dunkelheit unserer Trauer leuchtet,
    einen Stern, der Hoffnung bringt
    und unseren Schmerz und unsere Sehnsucht lindert,
    den wünscht sich jeder Trauernde.
    Einen Stern, der uns neue Wege zeigt
    und uns aus unserer Ohnmacht befreit.
    Einen Stern der deinen Namen trägt
    und freudiges Erinnern über unsere Trauer legt.
    Dieser Stern, ein heller Gruß von dir, soll leuchten über uns,
    das ist unser Wunsch

    Silvia Stoppa

    Ganz liebe Grüsse und ganz viele Sternengrüsse von eurer Ann-Kristin
    Anita mit Angelina im Herzen

  • #633

    Daggi (Sonntag, 18 Juni 2017 06:29)

    Dinge
    Dinge kann man schon besitzen.
    Doch man sagt, sie sind nichts Wert.
    Im Vergleich zu einem Menschen
    ist das auch garnicht verkehrt.

    Menschen kann man nicht besitzen.
    Der Mensch gehört nur sich allein.
    Man kann das große Glück haben,
    an seiner Seite zu sein.

    Ich hatte dieses große Glück
    und fühle mich geehrt.
    Dinge liest du nun zurück
    und die sind sehr viel Wert.

    In jedem Ding,daß du berührt,
    daß du getragen hast,
    steckt ein Riesenstück von dir.
    Es ist ne schwere Last.

    Denn davon kann ich mich nicht trennen,
    auch wenn es Dinge sind.
    Sie erzähln von dir Geschichten,
    mein heiß geliebtes Kind.

    Und sie haben für mich Wert,
    natürlich nicht in Geld.
    Daran ist noch deine Liebe.
    Und die ist alles, was zählt.
    (Dagmar Geyer)

    Daggi mit NINO für immer

  • #632

    Familie Kraft (Freitag, 16 Juni 2017 15:07)

    So unendlich

    Die Vergangenheit
    mit dir
    war so unendlich schön.

    Die Gegenwart
    ohne dich
    ist so unendlich traurig.

    Und in der Zukunft
    wirst du mir
    so unendlich fehlen ...

    (Bettina Lichtner)

  • #631

    Anita (Sonntag, 11 Juni 2017 17:28)

    Wenn ich von Dir erzähle,
    sagen sie: „So lange ist das schon her?“

    Aber diese Zeit hat kein Maß,
    sie ist nicht berechenbar.
    Diese Zeit ist
    wie ein Bild von Dir
    immer gleich.
    Es kommt nichts mehr dazu
    und nichts mehr geht davon weg.

    Diese Zeit ist stehen geblieben
    wie eine Uhr
    deren Batterie leer ist.

    Man kann sie nicht ersetzen
    nicht austauschen.

    Die Zeit DANACH
    ist zeitlos.

    Was bleibt, ist die unendliche Liebe,
    aber auch die Traurigkeit und das schmerzhafte Vermissen.
    (Verfasser mir unbekannt)

    Und diese Zeit geht mal schnell und mal so langsam hier für uns
    und es bleibt wirklich nur diese unendliche Sehnsucht und die Liebe
    Euch alles Liebe und ganz herzliche Grüsse
    Anita mit Angelina immer dabei

  • #630

    Daggi (Donnerstag, 01 Juni 2017 06:27)

    Die Treppe!

    Du beginnst ganz unten,
    auf der kleinsten Stufe.
    Willst die Welt erkunden
    noch mit frohen Rufe.

    Doch du mußt ja klettern
    immer weiter dann.
    Zurück tuts dich mal schmettern,
    kommst wieder unten an

    Immer wieder aufstehn
    heißt es dann im Leben.
    Auf die nächste Stufe gehn
    und dein Bestes geben.

    Bis an der Treppe Ende
    getan ist alle Pflicht.
    Dort gibt es keine Wende.
    Dort gehts nur noch ins Licht.

    Dann darfst du wieder frei sein
    und ohne Leid und Schmerz.
    Die auf den Stufen tun dich bewein,
    doch glücklich ist dein Herz!

    (Dagmar Geyer)

    Daggi mit NINO für immer

  • #629

    Anita (Montag, 01 Mai 2017 16:18)

    Ewig verbunden

    Bevor du starbst
    Wohntest du doch in meinem
    Herzen
    Nach dem Tod darfst du dort weiter wohnen
    Ich will auch deine Mutter bleiben
    Ich bleibe Dir treu
    Aus meinem Herzen
    und meinen Träumen
    Schöpfe ich Kraft

    Liesbeth Holst van den Hooren

    Immer wieder bin ich in Gedanken bei euch, sehe mir eure Seite an und spüre die Liebe zu Ann-Kristin
    wünsche euch viel Kraft und alles Liebe
    Anita

  • #628

    Ninas Mama (Sonntag, 30 April 2017 22:00)

    Ich spüre deine Nähe
    im Lächeln des Windes
    und im Pochen des Herzens.

    Du bist bei mir
    in den Tagen meiner Trauer,
    selbst, wenn ich dich nicht sehe.

    Ich spüre deinen Trost,
    wenn du in meinen Träumen
    mir begegnest und lächelst.

    Du bist nicht verloren,
    weil du ein Teil von mir bist.
    Kein Verlust, keine Trauer
    vermag Liebe zu zustören,
    weil sie ewig ist.

    Ich hab dich nicht verloren,
    weil du ein Teil von mir bist:
    Ich kann dich nicht verlieren!

    Aus & 132;Geheimnis Sterben& 147; von Bernard Jakoby

    Ganz liebe Grüsse
    Conny mit Nina immer dabei

  • #627

    Goti (Samstag, 29 April 2017 17:36)

    Unser Weg

    Tragen - Aushalten - Durchhalten
    Schritt für Schritt dem großen Ziel entgegen

    ღ Petra Franziska Killinger

  • #626

    Daggi (Mittwoch, 26 April 2017 07:07)

    Die Reise

    Wir reisen in den Körper einer Frau,
    Zeit kennen wir da noch nicht.
    Darin gehts uns gut, doch dann fühlt sichs an,
    als ob alles um uns zerbricht.

    Als müßten wir sterben, als schmeißt sie uns raus,
    als wärn wir ans Ende gekommen.
    Wir suchen Halt, doch es nützt uns nichts.
    Und dann sehn wir alles verschwommen.

    Wir sind garnicht tod, nur in anderer Welt.
    Stimmen werden von uns wahr genommem.
    Was da mit uns passiert ist, verstehn wir noch nicht.
    Doch mit Liebe heißt man uns Willkommen!

    Man sorgt sich um uns, gibt uns Nahrung und Kraft
    und lernt uns wichtige Sachen.
    Nicht ale haben es schon bis dahin geschafft.
    Doch man tut nicht danach fragen.

    Groß genug im Leben stellen wir fest,
    nicht alles ist lieb und gerecht.
    Immer wieder kommt eine Prüfung, ein Test.
    Manchmal sind wir ganz schön geschwächt.

    Besonders, wenn wieder Einer geht.
    Für uns ist Dieser dann tod.
    Wir denken, für den ist nun alles zu spät.
    Und wir kommen in furchtbare Not.

    Aber dachten wir das nicht schon einmal?
    Und suchten verzweifelt nach Halt?
    Und dabei gibt es gar keine Qual.
    Willkommen zu Haus sind wir bald!
    (Dagmar Geyer)

    Daggi mit NINO für immer

  • #625

    Anita (Montag, 17 April 2017 16:36)

    Seelenbrücke

    Die Brücke gespannt
    zum Sehnsuchtsland,
    gewoben aus
    immerwährender Liebe
    das blaue Band,

    ruft in leisem Gesang
    der Ewigkeiten Stille
    mit atmender Sehnsucht
    schimmernden Sternenlichts
    hinüber an dein Seelenufer.

    Christiane Schyktanz

    ganz herzliche Ostergrüsse, wieder ein Fest ohne unsere Kinder........
    Alles Liebe und viel Kraft für euch
    Anita mit Angelina immer dabei